Bild startendes Flugzeug

Telegram Messenger unter Linux installieren

eingetragen in Allgemein | 0

Der Telegram Messenger wird in meinem Umfeld immer beliebter. Schön an diesem Messenger ist, dass er zu den tollen Features auch uneingeschränkt für nahezu alle möglichen Plattformen verfügbar ist. Eine genaue Übersicht ist auf der Projektseite zu finden.

Neben den normalen Textchat ist es auch möglich Links, Bilder, Videos und sonstige Dateien zu senden. Sprachnachrichten, Securechats und so weiter. Die Features kann man auch hier nachlesen.

Installation & Einrichtung von Telegram

Das Einrichten ist wirklich spielend einfach, entsprechendes Paket im *.tar.gz – Format herunterladen, entpacken und den Programmordner am Besten in ein separates Verzeichnis oder in den persönlichen Ordner verschieben. Ich habe mich, wie in Abbildung 1 zu sehen ist, für den persönlichen Ordner entschieden.

Telegram Ordner im persönlichen VerzeichnisAbb. 1

Anschließend in dem Verzeichnis das Programm telegram aufrufen, etwas warten und dann die Rufnummer des Smartphones hinterlegen, mit welchem man sich natürlich vorher bei Telegram registriert hat.

Telegram aufrufenAbb. 2

Jetzt noch den Bestätigungscode eintippen, und schon hat man Telegram auf seinem Linux-Desktop laufen mit all seinen Kontakten aus dem Smartphone. Über die Settings kann man dann noch die Einstellungen für Sprache, Profilbild und Hintergrund u.a. tätigen.

Telegram KontaktlisteAbb. 3

Diese Vorgehensweise funktioniert auf allen Distributionen die ich getestet habe gleichermaßen. Darunter fallen Debian, Linux Mint, Ubuntu und OpenSuSE. Genutzte Desktopmanager sind Unity 8 (Ubuntu) Gnome 3 (Debian), Cinnamon 3 (Linux Mint) und KDE 4 (openSuSE).

Feintuning

Kurz angerissen, man kann sich zusätzlich auf den Desktop einen entsprechenden Starter bauen. Unter Linux Mint 18 bspw. einfach die rechte Maustaste drücken „+ Neuen Starter hier erstellen“ wählen und die entsprechenden Angaben tätigen. Speichern und schon ist der Starter auf dem Desktop abgelegt. Linux Mint fragt zusätzlich ob im Menü in der Gruppe „Others“ der Starter ebenfalls abgelegt werden soll, dies kann jeder für sich entscheiden. Ich habe das verneint, da ich Telegram automatisch mit einer Verzögerung von 20 Sekunden nach dem Neustart starten lasse.

Updates für Telegram

Sofern die automatische Aktualisierung in den Einstellungen aktiviert ist, muss man sich auch nicht um die Updates kümmern. Sobald ein Update verfügbar ist, macht sich Telegram entsprechend bemerkbar und installiert bei Bestätigung dieses voll automatisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.