Bild LibreOffice Webdateien öffnen

LibreOffice 5 Webdatei öffnen bzw. speichern per Webdav

eingetragen in LibreOffice | 2

Eine Webdatei öffnen oder speichern, mit LibreOffice, geht das?  Möchte man von Unterwegs auf seine Dokumente zugreifen ohne diese immer auf einen USB-Stick mit zu schleppen, hat man mit LibreOffice selten viele Möglichkeiten sofern man nicht unbedingt auf andere Dienste wie Dropbox etc. zurück greifen will. Doch es gibt eine relativ einfache Möglichkeit das zu bewerkstelligen. Die Einrichtung dauert nicht einmal 5 Minuten.

Abhilfe schafft hier die in LibreOffice hinterlegte Funktion Webdateien über einen externen Dienst wie z.B. die eigene Cloud (ownCloud) mittels Webdav und anderen Protokollen zu öffnen und zu speichern. Das Ganze sollte natürlich mit jeder anderen Cloudlösung die Webdav unterstützt ebenso einfach funktionieren.

In diesem Artikel beschreibe ich wie man mit LibreOffice 5.x, Webdav und ownCloud eine Webdatei öffnen kann.

Speichern funktioniert natürlich genauso. Die Einrichtung läuft auf den Systemen Linux Mint 17.x mit LibreOffice 5.1.2.2 und Linux Mint 18 mit LibereOffice 5.1.4.2 gleichermaßen und ist nicht wirklich schwer.

Zuerst öffnet ihr eine beliebige Anwendung von LibreOffice (Writer, Calc oder den Starter)

Nun auf Webdatei öffnen klicken. Es öffnet sich folgender Bildschirm.

 

Webdatei öffnen .... Verbindung zum Server herstellen(Abbildung 1 – Webdatei öffnen)

 

Nach Klick auf die Schaltfläche Dienst hinzufügen öffnet sich das nachstehende Dialogfenster welches mit den passenden Daten ausgefüllt werden muss.

 

Webdatei öffnen ... Dateidienst mittels Webdav eingerichtet(Abbildung 2 – Dateidienst konfigurieren)

 

Unter Host wird der Server eingetragen der angesprochen werden soll. Statt wie bei mir einen Hostnamen zu nutzen kann hier natürlich auch eine Internetadresse oder einfach nur eine IP-Adresse eingefügt werden. Bei Root ist es wichtig die Angabe eines Unterverzeichnisses zu tätigen, sofern vorhanden, ist dies nicht der Fall und die Cloud läuft im Rootverzeichnis, dann bitte nur /remote.php/webdav/ angeben.

Das Ganze dann mit OK bestätigen und es erscheint ggf. das folgende Fenster sofern ihr die Sichere Verbindung aktiviert und das SSL Zertifikat nicht zur Adresse / Domain passt oder wenn dieses selbst signiert wurde.

 

Webdatei öffnen .... Sicherheitswarnung(Abbildung 3 – Sicherheitswarnung)

 

Mit Klick auf den Button Fortfahren gelangt man schließlich zur Eingabe der Benutzerdaten wie im nachstehenden Dialogfenster zu sehen ist.

 

Webdatei öffnen .... Authentifizierung am Webdienst(Abbildung 4 – Benutzeranmeldung)

 

Wollt Ihr das Kennwort dauerhaft speichern so aktiviert die passende Checkbox. LibreOffice fragt, wie im folgenden Dialogfenster zu sehen, nach einem Masterpasswort, welches ihr anlegen müsst sofern noch nicht geschehen.

 

bildschirmfoto-vom-2016-11-06-17-51-51(Abbildung 5 – Anlegen des Masterpasswortes)

 

Beim nächsten Verbindungsaufbau wird dann nur noch das Masterpasswort abgefragt. Etwas nervig ist die SSL-Abfrage bei nicht bestätigten Zertifkaten. Sicher kann man das mit Hilfe von Let‘s encrypt elegant umgehen.

Sofern die Verbindung zustande kommt solltet ihr ein weiteres Dialogfenster zu sehen bekommen in dem ihr nun die entsprechende Datei öffnen könnt.

 

bildschirmfoto-vom-2016-11-06-17-52-33(Abbildung 6 – Auswahl der Webdateien)

Laptop und Tablet

Für unterwegs auf dem Laptop ist es genauso einfach eine Verbindung einzurichten. Allerdings solltet ihr sicherstellen das Euer ownCloud-Server aus dem Internet erreichbar ist.

Wer per Tablet auf seine ownCloud zugreifen möchte und Dateien von LibreOffice bearbeiten will, muss derzeit etwas umständlicher vorgehen. Hier sollte ein ownCloud-Client bereits vorinstalliert sein. Mit diesem die entsprechende Datei auf das Tablet laden und mit bspw. AndrOpenOffice bearbeiten. Nach Bearbeitung und Speicherung des Dokumentes, dieses dann ganz einfach per Syncbutton im ownCloud-Client mit dem Server abgleichen. Fertig.

Man kann also relativ problemlos mit LibreOffice auch außerhalb des Büros arbeiten.

Vermutlich wird in Zukunft die Arbeit mit dem Tablet einfacher werden sofern LibreOffice seine Android-Version veröffentlicht hat.

2 Responses

  1. Wolfgang
    | Antworten

    Hallo,
    vielen Dank für den Beitrag.
    Ich habe eine Dropbox, es wäre praktisch, wenn ich mir meine Dateien von dort gleich in Libre Office laden könnte.
    Gibt es da für einen Linux Laien auch einen Tipp?
    Grüße aus Berlin
    Wolfgang

    • Jörg Hoffmann
      | Antworten

      Hallo.

      Soweit ich weiß unterstützt Dropbox kein WebDav. Mit Drittanbieterlösungen (einfach mal die Suchmaschine bedienen) sollte das jedoch kein Problem sein.

      Alternativ könnte man direkt aus dem Dropbox-Verzeichnis heraus die Dokumente laden. Dieses wird dann so oder so mit der App synchronisiert. Vorausgesetzt man setzt Dropbox so ein und nicht als reinen Onlinespeicher.

      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.